Mikrochirurgie - Piezochirurgie

Piezo Surgery – knochenselektive Chirurgie – ist ein neuartiges Operationsverfahren zur behutsamen Knochenbearbeitung mit Ultraschall. Mit dieser modernen, ultraschallgestützten Chirurgietechnik können wir in kritischen Regionen minimal invasiv vorgehen. Bei knochenaufbauenden Maßnahmen kann Eigenknochen schonend entnommen werden, um an anderer Stelle mit dem Gewebe neue Knochensubstanz zu schaffen. Wir setzen dieses Verfahren zur Knochentransplantation hauptsächlich in der Implantologie und Parodontologie ein, um punktgenau Knochengewebe abzutragen, ohne weiche Gewebeteile wie z.B. Nerven oder Adern zu verletzen.
Entscheidender Vorteil der Piezochirurgie ist die Schonung von "weichem" Gewebe wie Nerven, Bindegewebe oder Blutgefäßen. Nur die harte Knochensubstanz wird abgetragen. Diese präzise und selektive Präparationsmöglichkeit der Piezochirurgie erlaubt risikoarme Eingriffe und verspricht eine schnellere Wundheilung sowie deutlich weniger Blutungen, da eine Beschädigung des Weichgewebes und der Gefäße weitestgehend ausgeschlossen werden kann.

Praeprothetische Chirurgie
Plastisch-chirurgische Behandlungen in ästhetisch kritischen Zonen stellen höchste Ansprüche. Wir arbeiten mit minimal invasiven und verfeinerten Techniken, um möglichst gewebeschonende Eingriffe realisieren zu können. Ziele der Mikrochirurgie sind ein harmonischer Zahnfleischverlauf / Gingivaverlauf und eine atraumatische Vorgehensweise, mit der Narbenbildungen verhindert werden sollen.