Behandlungsverlauf

In der Voruntersuchung überprüfen wir das Knochenangebot, die Nachbarzähne und die Weichgewebsverhältnisse. Die chirurgische Planung erstellen wir entsprechend der prothetischen Zielsetzung in Zusammenarbeit mit dem überweisenden Zahnarzt. Eine Behandlungsplanung umfasst u. a. die Auswahl und Anzahl der geeigneten Implantate sowie die genaue Implantatposition. Diese ist entscheidend für die spätere prothetische Versorgung. Die exakten Daten der 3-dimensionalen Implantatdiagnostik ermöglichen uns wenig invasive und schonende Operationsmethoden.

Implantatinsertion
Die Implantate werden ambulant unter örtlicher Betäubung, Dämmerschlafnarkose oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose in den Kieferknochen eingesetzt. Bei der Implantation wird der verloren gegangene Zahn bzw. die Wurzel durch ein Implantat ersetzt. Wie diese leiten Implantate die beim Kauen entstehenden Kräfte gleichmäßig in den Kieferknochen. Der Knochen wird gesund belastet und bleibt vital. Der Körper nimmt die Implantate wie eigenes Gewebe an. Allergische Reaktionen sind nicht bekannt.

Einheilung
Während einer individuell festgelegten Einheilzeit verwächst der Knochen fest mit dem Implantat. Die Dauer der Einheilzeit wird durch Faktoren wie anatomische Situation des Patienten, Knochenangebot und Art der geplanten prothetischen Versorgung bestimmt. Es bildet sich ein stabiles Fundament für die neuen Zähne. Das Implantat funktioniert wie eine künstliche Zahnwurzel und bietet eine sichere Basis zur Befestigung der neuen Zähne.

Neue Implantatoberflächen sollen das Einheilen der Implantate beschleunigen und im Einzelfall eine frühere Belastung der Implantate ermöglichen.

Versorgung und Pflege
Nach der Einheilung erfolgt die weitere Behandlung beim überweisenden Kollegen. Er befestigt die neuen Zähne – Kronen, Brücken oder ganze Zahnreihen – auf den Implantaten. Implantate sind eine Investition in Lebensqualität. Mundhygiene ist Voraussetzung, um diese lange genießen zu können. Ihr Zahnarzt informiert Sie über notwendige Maßnahmen zur effizienten Mundhygiene. Seine Prophylaxe-Mitarbeiterinnen erklären Ihnen, wie Sie die Implantate zu hause reinigen. Regelmäßige Kontrollen mit professioneller Implantat- und Zahnreinigung im Abstand von drei bis sechs Monaten sind dringend empfohlen.

 

 

 


implantatpflege